Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beiträge veröffentlicht in “Tradition”

Die Pechsalbe – traditionelle Heilsalbe

Die Pechsalbe ist eine der ältesten und wichtigsten Wund- und Heilbalsame aus dem Alpenraum. Auch in vielen anderen Teilen der Welt wurde die Pechsalbe traditionell seit alten Zeiten in den verschiedenen Volksmedizinen eingesetzt. Mit dem Begriff „Pech“ ist das Baumharz von Nadelbäumen gemeint, welches dem Baum als Wundverschluss dient und…

Österreichisches Brauchtum: Warum der Allerheiligenstriezel ein Zopf ist – inklusive Rezept zum Selbermachen

Der Allerheiligenstriezel zählt in Österreich zu den wichtigsten Brauchtümern aus alten Zeiten. Welche geschichtlichen Hintergründe verbergen sich hinter dem traditionellen Zopfmuster und wie gelingt Ihnen selbst der perfekte Allerheiligenstriezel?  Erste Aufzeichnungen über einen „Heiligenstriezel“ stammen bereits aus dem 17. Jahrhundert. Im Jahr 1840 wurde in der Zeitschrift „Österreichische Zuschauer“ folgendes…

„Im siebten Brotbackhimmel“: Interview mit Monika Rosenfellner – Chefin der Rosenfellner Mühle

Seit dem Corona-Lockdown hat die traditionelle Art, selbst Brot zu backen, wieder einen Aufschwung erlebt. Für Frau Monika Rosenfellner, Chefin der Rosenfellner Mühle, war dies aber schon immer an der Tagesordnung. Wir haben die Brotexpertin mit eigener Mühle im exklusiven Interview nach Tipps und Hintergründen gefragt und wie man den…

Alles was Sie über das traditionelle Mondfest wissen müssen

Das Mondfest ist im asiatischen Raum seit Jahrtausenden – nach dem chinesischen Neujahr – der wichtigste Feiertag. Was zeichnet dieses Fest aus und welche Bräuche werden dieses Jahr am 1. Oktober gefeiert? Vielleicht inspiriert Sie der eine oder andere Brauch zur Nachahmung und lässt Sie selbst wieder die magische Atmosphäre…

Korbwickeln – Ein altes Handwerk neu belebt: Interview mit Korbmacherin Karin Theresa Mikota

Die Kunst des Korbwickelns ist so alt wie die Menschheit. Karin Theresa Mikota, Natur- und Landschaftsführerin, Waldpädagogin und Autorin, ist eine der wenigen, die dieses Handwerk noch aktiv ausüben. In Österreich zählt das Korbwickeln mittlerweile zum immateriellen Kulturerbe.  VT: Warum ist es deiner Meinung nach wichtig, trotz unserer modernen Zeit,…

Eine Lektion über Loyalität: Als General Huang Zhong Rechtschaffenheit seinem Leben vorzog

„Die Romanze der drei Königreiche“ ist ein bekannter chinesischer Roman, der eine Ära beschreibt, in der China in mehrere separate Staaten aufgeteilt war. In dieser Zeit gab es verschiedene Herrscher, Generäle und Krieger mit jeweils verschiedenen Charaktereigenschaften. Manche waren aufrichtig und tugendvoll, andere hingegen waren nicht tugendhaft. Viele Menschen waren…

Leben und Tod eines Weisen: Wie Sokrates für die Meinungsfreiheit starb

Kaum jemand prägte die westliche Philosophie, ethische Grundsätze und das Weltverstehen in der westlichen Welt so sehr wie Sokrates. Abgesehen davon, dass er wusste, nichts zu wissen, hat der griechische Philosoph ein großes geistiges Erbe hinterlassen. Schließlich starb er für die Freiheit seiner „inneren göttlichen Stimme zu folgen und weiter…

Kein Grund sich ungerecht behandelt zu fühlen: „Alles ist bestens arrangiert“

„Das ist unfair.“ oder „Warum passiert das gerade mir?“ sind Beschwerden, die man im Alltag oft hört. In dieser antiken Geschichte zeigt sich aber, dass diese Aussagen unbegründet sind und eigentlich immer „alles bestens arrangiert“ ist.  In der Antike gab es einen König, der sich gerne wie ein Bürgerlicher kleidete…

Eine tiefgreifende Lektion: Das Damoklesschwert

Es war der große römische Philosoph Cicero, der die Parabel hinter dem Damoklesschwert in seinem philosophischen Werk „Tusculan Disputations“ (deutsch: Gespräche in Tusculum) populär machte. Die Geschichte hat ihren Ursprung im Palast des Dionysios, dem tyrannischen König, der zwischen dem vierten und fünften Jahrhundert v. Chr. über Syrakus herrschte. Dionysios…

Als Konfuzius seinen Schüler Reis stehlen sah, oder wie man oft nur einen Teil der Wahrheit sehen kann

Nicht immer lässt sich die Wahrheit auf den ersten Blick erkennen und eine Situation dementsprechend beurteilen. Dass die eigenen Wahrnehmungen nicht immer verlässlich sind, erkannte Konfuzius, als er seinen besten Schüler Yan Hui beim Stehlen von Reis beobachtete.  Yan Hui, auch bekannt als Yan Yuan, war ein chinesischer Philosoph aus…