fbpx Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Türchen 13 – Mistelzweig: Glücksbringer und Deko in der Weihnachtszeit

Last updated on 12. Dezember 2020

(Bild: iStock, 508907469/marilyna)

In der Vorweihnachtszeit sieht man an so manchen Häusern einen mit Bändern geschmückten Mistelzweig über Türstöcken hängen. Dieser Brauch, der vor allem in Europa verbreitet ist, ist zum einen eine schöne immergrüne Weihnachtsdekoration, zum anderen gilt der Mistelzweig Überlieferungen nach seit jeher als Glücksbringer. Eine Legende besagt: Küsst sich ein Paar unter einem Mistelzweig, dann wird es ein Leben lang zusammen bleiben. 

Woher dieser Brauch genau kommt, ist nicht eindeutig geklärt. Viele Mythen und Legenden ranken sich um die Mistel. Bei den Kelten und Germanen galt sie als magische Heil- und Kultpflanze und als Zeichen des immerwährenden Lebens. Wer sich noch an die Comics und Filme von Asterix und Obelix erinnern kann, der weiß, dass der Druide Miraculix die Mistel für seinen Zaubertrank verwendete und sie dafür mit einer goldenen Sichel von den Bäumen schnitt. 

Der Mistelzweig wird auch mit der nordischen Mythologie in Verbindung gebracht. In Skandinavien erklärten Krieger, wenn sie im Wald unter einer Mistel zusammentrafen, den Waffenstillstand und zerstrittene Ehepaare versöhnten sich unter ihr mit einem Kuss. 

Weitere mythologische Überlieferungen besagen, dass die Mistel böse Geister abwehrt und Schutz vor Blitzschlag, Krankheit und Unheil jeglicher Art gibt. Im Volksmund wurde sie daher auch als „Donner- oder Hexenbesen“ bezeichnet. Man erntete sie nach der Sommersonnenwende und brachte sie an Giebeln von Bauernhöfen an. 

Neben ihren magischen Eigenschaften ist die Mistel seit dem Altertum auch als Heilpflanze bekannt, die bei Schwindel, Bluthochdruck und Krebs eingesetzt wird. Die Blätter, Beeren und Stängel der Mistel sind jedoch leicht giftig. Sie sollten von Kindern und Haustieren ferngehalten werden, denn durch den Verzehr können Magen- und Darmprobleme auftreten. 

Das Immergrün der Mistel steht für Frieden und Versöhnung und passt daher ideal zu Weihnachten, dem Fest der Liebe. Mistelzweige können über Türrahmen oder an Lampen aufgehängt, in Adventgestecken oder Vasen (ohne Wasser) arrangiert werden und ihr Heim festlich schmücken.  

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Mission News Theme von Compete Themes.