Warum tragen chinesische Frauen so gerne Jade?

visiontimes.com, visiontimes.net, bs

Jade-Armreifen sollen ihren Träger beschützen. (Bild: iStock)

Chinesische Frauen lieben Jade-Armbänder. Warum will keine Chinesin auf diesen Edelstein verzichten? 

Altes Wissen rund um Jade

Jade, oder auf Chinesisch 玉Yu, wird von Chinesen seit über 7.000 Jahren geschätzt. Ihr Wert ist vergleichbar mit Gold und Diamanten im Westen. Dieses extrem harte Mineral wurde im alten China auch „Himmelsstein“ genannt und war beliebtes Material für die kostbaren Schmuckstücke der Chinesischen Kaiser. Ebenso kennt wahrscheinlich jeder den „Jadekaiser“, der im Daoismus als Hauptgottheit verehrt wird. Damals galt der Kaiser von China als irdischer Sohn des Jadekaisers. 

Der Jadestein wurde schon in der Neusteinzeit als wichtiges Medium geschätzt, um mit den Gottheiten in Kontakt zu treten und stand symbolisch für das männliche Yang-Prinzip in der Yin-Yang-Lehre. Für das chinesische Volk wird Yu als Symbol für Barmherzigkeit, Mut, Gerechtigkeit, Weisheit und Bescheidenheit verstanden.

Im Konfuzianismus entwickelte sich der Leitspruch: 

 „Der Edle vergleicht seine Tugend mit Jade“

Geschnitzte Jade-Kugeln sind beliebte Souvenirs. (Bild: iStock)

Im alten China glaubte man, dass Jade ein Lebewesen ist, das Körper und Geist des Trägers vor böswilligen Kräften schützt und heilt. Traditionell betrachteten chinesische Frauen Jade als Beschützer, der sogar sich selbst für seinen Träger opfern würde. Sollte beispielsweise ein Jade-Armband zerbrechen, so sei das ein Zeichen dafür, dass der Jadestein das Unheil, welches seinem Besitzer bevorstand, auf sich genommen hat und diesen davor bewahrte. 

Gern getragener Schmuck

Jade kommt in allen Variationen der Farbe Grün vor – smaragdgrün gilt als besonders wertvoll. Seltener findet man den Edelstein in den Farbtönen rot, orange, rosa bis violett, weiß, gelb, bläulich, braun, grau oder sogar farblos. 

Jade wird umso klarer, reiner und kraftvoller, je mehr sie getragen wird. Wenn Yu trüb oder glanzlos wird, deutet dies darauf hin, dass es viele negative Energien oder Krankheiten gibt, die von der Jade aufgenommen werden.

Manche chinesische Frauen raten einem davon ab, Jade nur in einer schönen Kiste aufzubewahren, sonst würde der Edelstein weiß werden und sterben.

Chinesische Eltern schenken ihren Töchtern oft ein Jade-Armband als Symbol für ihre Liebe und ihren Schutz. Die Weisheit und das Geheimnis der Jade wird von Mutter zu Tochter als Volksweisheit weitergegeben.

Als Heilstein wird Jade gerne bei Nierenbeschwerden verwendet, woher sich auch der Name ableitet. Das spanische „piedra de ijada“ bedeutet nämlich Lenden- bzw. Nierenstein.  

Jade-Armbänder sehen immer chic aus. Im Alltag passen sie gut zu Leder und erdigen Farben. Zu besonderen Anlässen lässt sich Jade mit Gold, Silber oder funkelnden Edelsteinen, sowie mit chinesischer Seide kombinieren.

Wenn Sie ein Armband aus Jade kaufen möchten, lassen Sie es sich am besten eng am Handgelenk sitzend anpassen. Dadurch sitzt es bequem und ist im alltäglichen Leben nicht störend. Einmal angezogen, werden Jade-Armbänder jahrelang oder sogar jahrzehntelang getragen. Möchte man den Schmuck doch einmal ablegen, bekommt man ihn mit Öl, Seife oder mithilfe eines Plastiksäckchens leichter über das Handgelenk.

Wegen ihrer Heilwirkung wird empfohlen, Jade möglichst nah beim Herzen zu tragen. Deshalb befinden sich Jade-Armbänder und Jade-Ringe traditionell auf der linken Hand.

Ein hochwertiges Stück Jade hat weniger Makel. Beim Betrachten von Jade ist ein glattes, gleichmäßiges Finish mit Lichtdurchlässigkeit und intensiver Farbe wünschenswert. Im alten China glaubte man, dass Jade lebendig ist und sich mit der Energie des Trägers verbindet. Deshalb sollten Sie einen Jadestein wählen, der Sie anspricht.

Wie erkenne ich künstliche Jade?

Um sich von Experten in diesem Gebiet beraten zu lassen, besuchen Sie bestenfalls einen lokalen chinesischen Juwelier oder ein spezialisiertes Edelsteingeschäft. Das fachkundige Personal sollte dabei ein hilfreicher Ratgeber sein. 

Sollten Sie sich allerdings selbstständig auf die Suche nach einem passenden Stein machen, empfehlen wir diesen Artikel auf wikihow oder dieses Video einer sachkundigen chinesischen Jade-Händlerin. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code