Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Brotgewürz selbst gemacht

(Bild: R. Hofmarcher)

Selbst gebackenes Brot schmeckt besonders gut, wenn es mit frisch vermahlenem Brotgewürz zubereitet wird. Denn die Aromen, besonders die ätherischen Öle in den Gewürzen, entfalten sich durch die frische Zubereitung am intensivsten. 

Das Gewürz ist einfach und schnell gemacht und das Ergebnis wird Sie überzeugen.

Zutaten: 

2 Esslöffel Fenchelsamen, ganz

2 Esslöffel Kümmel, ganz

2 Esslöffel Koriander, ganz

2 Esslöffel Anis, ganz

Zubereitung:

Die Samen werden in einer Kaffeemühle oder einem Blender vermahlen. Eine weitere Möglichkeit ist, die Samen in einem Mörser händisch zu verreiben. Dies ist eine sehr schonende Variante, bei der sich die Aromen besonders gut entfalten. 
Das frisch zubereitete Brotgewürz kann in größeren Mengen auch auf Vorrat hergestellt werden. Dafür das fertige Gewürz in verschließbare Gläser füllen und trocken und dunkel lagern.  

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code