Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Alle Beiträge zum Thema “Falun Dafa”

In China aufgrund ihres Glaubens verfolgt – ein neues Leben in Österreich

In einem Park in Graz trafen wir Anfang des Jahres die junge Chinesin Lijun Zhao und ihren Mann für ein Interview über ihre schwere Zeit in China, wo sie aufgrund ihres Glaubens Zwangsarbeit und Gefängnis durchleben musste. Im Mai 2019 floh die Falun Dafa Praktizierende nach Österreich zu ihrem Mann,…

Die skrupellosen Methoden zur Machterhaltung der KPCh – Im Jahr 1999 und heute

Manche denken das Ziel einer Kommunistischen Partei, wie dem Regime in China, sei so etwas wie „Gleichheit“. Die Realität zeigt, dass dies vollkommen falsch ist. Nach der gewaltsamen Machtübernahme steht von Anfang an ein Ziel im Vordergrund: Machterhaltung. Wenn notwendig auch mit skrupellosen Lügen und flächendeckender Vertuschung. Die aktuelle Corona-Pandemie…

„Hard to believe“: Organraub in China schockiert angehende Ärzte der Medizinischen Universität Graz

Am 16. Oktober 2019 veranstaltete das Referat für Gesundheits-, Gesellschafts- und Bildungspolitik der Österreichischen Hochschülerschaft der Medizinischen Universität Graz gemeinsam mit dem Österreichischen Falun Dafa-Verein eine Filmvorführung der mit 18 Awards ausgezeichneten Dokumentation „Hard to believe“. Die im Jahr 2016 veröffentlichte Dokumentation gibt Einblicke in den staatlich organisierten Organraub in China und…

„Körperwelten“ erneut kritisiert – dieses Mal in Großbritannien

Ein Foto eines plastinierten Körpers. Ähnliche Körper, die in Birmingham ausgestellt sind, haben bezüglich ihrer Herkunft viel Besorgnis erregt. (Foto: Jean-Pierre Lavoie via flickr /CC BY 2.0) Die Ausstellung „Körperwelten“ sorgt erneut für Diskussionen, dieses Mal in Großbritannien, als ein Arzt die Herkunft der zur Schau gestellten, plastinierten Körper infrage…

Die Geschichte hinter dem Brief, der Chinas berüchtigtstes Arbeitslager enthüllte

Es war ein Filmprojekt, das hohe Risiken mit sich brachte. Und dennoch nahm Sun Yi das Risiko auf sich. Es war sein erster, aber auch sein letzter Film. „Brief aus Masanjia“, so heißt der einstündige Dokumentarfilm. Ein Film, der Chinas schlimmstes Arbeitslager aufdeckt. Der Hauptdarsteller selbst war jedoch bei der…